Eigentlich ist schon alles da – Leerstände, Kreative und Experimentierfreudige, Ideen und Aktionslust.

Wir entwickeln und unterstützen Projekte und Formate in den Bereichen Kunst, Kultur und Bildung. Unser Ziel ist es eine dynamische und nachhaltige Entwicklung unserer Stadt zu fördern und miteinander zu schaffen.

Mit unserer Arbeit versuchen wir unsere Stadt mit all ihren Bewohner:innen als gemeinschaftlichen Raum zu verstehen. Dabei nehmen wir die Stadt als ein Puzzle aus Kulturellem, Sozialem und Politischem wahr, um den (öffentlichen) Raum zu verstehen und in ihm zu handeln.

Bewusst arbeiten wir mit dem was da ist, gestalterisch ansprechend, kommunikativ und mit einer Prise Humor.
Wir organisieren und unterstützen Veranstaltungen wie Ausstellungen, Vorträge, Workshops, Filmvorführungen, Interventionen, Performance, Konzerte, Musikveranstaltungen und Lesungen.
Mit unseren Aktionen streben wir an, offene, unkommerzielle Begegnungs- und Entwicklungsräume in der Stadt zu schaffen.

  • Wir leben mit- und füreinander! Nicht neben- oder gegeneinander.
  • Wir fördern Diversität, keine Homogenität.
  • Wir experimentieren und begeben uns auf uns unbekannte Pfade.
  • Wir wollen, nicht müssen.
  • Wir geben Dingen ihre Zeit sich zu entwickeln.
  • Wir visionieren, machen und reflektieren.
  • Wir machen uns frei von Konventionen.
  • Wir haben keine Angst vor Veränderung, wir gestalten sie gemeinsam!

Wir stehen für eine Stadt, in der sich Menschen unabhängig von Herkunft, Glauben, sexueller Orientierung, Bildung und finanziellen Ressourcen beteiligen und einbringen können.